PIRI naturel

Ort
Burg Layen, Nahe, Deutschland
Rebsorten
Silvaner, Grauburgunder, Spätburgunder, Dornfelder
Böden
Schiefer, Kies, Lehm
Motto
"Haben oder Sein"

Headerbild PIRI

Karte Nahe

Logo Piri

Naturwein gibt es auch im Weinbaugebiet Nahe: „PIRI Naturel“ heißt das Label, das dazugehörige Weingut befindet sich in Burg Layen. Dahinter steht Jungwinzerin Christine Pieroth, die die Familientradition fortführt, die Kellerarbeit leitet und für die Weinberge zuständig ist.

Seit 2018 produziert Christine ein kleines, aber feines Portfolio an Naturweinen. Die Naturwein-Szene hat sie im Nu willkommen geheißen und enthusiastisch aufgenommen. Ihre tendenziell etwas raueren, geradlinigen Weine bringen Frische und Struktur in den Mund – und eine neue Facette in die deutsche Naturwein-Auswahl.

Das urkundlich zum ersten Mal 1781 belegte Familien-Weingut hat seinen Sitz im romantischen Trollbachtal. Dank der Variationsbreite und Qualität der Böden und der günstigen geographischen Lage, entstehen hier sehr mineralische, elegante Weine. Auch Christine schwärmt davon, mit welcher Vielfalt sie in den Weinbergen arbeiten kann, und weil sie an allen Lagen Riesling stehen hat, lässt sich diese Bandbreite an Schiefer-, Kies- und Lehmböden auch direkt am Geschmack und den Eigenheiten der Trauben und des daraus gewonnenen Weins nachvollziehen. Tatsächlich gibt es deutschlandweit nirgends eine so große Bodenvielfalt in so engräumigen Wechsel. Zu den 14 Hektar Anbaufläche des Weinguts Weinheimer Hof gehören auch die bekannten Steillagen Goldloch, Pittermännchen und Burgberg. Neben dem schon erwähnten Riesling werden überwiegend Weiß-, Grau- und Spätburgunder, Dornfelder und Silvaner angebaut.

Christine "Piri" Pieroth

Christine Pieroth, PIRI naturel

Christine hat eine Ausbildung zur Winzerin gemacht, danach Weinbau in Geisenheim studiert und auf vielen Weingütern im In- und Ausland praktische Erfahrungen gesammelt. In Kanada, wo sie anderthalb Jahre lebte, machte sie sich zudem mit organic farming vertraut. Ihr Ziel ist es, nicht nur im Weinbau voranzukommen, sondern ein großes Ganzes daraus zu machen – das umfasst auch den eigenen Anbau von z.B. Kartoffeln, die dann in der Straußwirtschaft des elterlichen “Weinheimer Hof” angeboten werden können, die Produktion von Honig, das Bewirtschaften des Gartens, der ihr immer wieder als Inspirationsquelle dient. Kleines Detail: die schönen Pflanzenabbildungen auf den Flaschenetiketten stellt die Winzerin selbst her. Wer sich mehr für ihre Arbeit interessiert - auf Instagram lässt sie Neugierige über die Schulter schauen, und auch wir schwelgen hier gerne in Farben und Formen der Natur(-produkte), die sie tagtäglich umgeben. Christines Credo: Wein ist ein Naturprodukt und muss jedes Jahr neu gelesen und interpretiert werden – es gibt kein Patentrezept. Deshalb vergären die Weine mit ihren natürlichen Hefen aus dem Weinberg, und bekommen ausreichend Zeit, um auf ihrem Hefelager zu liegen: „So entstehen individuelle und langlebige Weine mit Charakter, die ihre ganz eigene Geschichte über jedes Jahr erzählen.“

Weine dieses Weinguts

Headerbild PIRI PIRI pét-nat

PIRI pét-nat

Sprudelnd

PIRI Naturel

2019

15,90 €
Normaler Preis
inkl. MwSt. (21,20 €pro L)
Ausverkauft
Produktbild pet-nat
Headerbild PIRI PIRI Silvaner

PIRI Silvaner

Orange

PIRI Naturel

2018

24,90 €
Normaler Preis
inkl. MwSt. (33,20 €pro L)
Produktbild PIRI Silvaner
Headerbild PIRI Ponderosa

Ponderosa

Rosé

PIRI Naturel

2019

23,90 €
Normaler Preis
inkl. MwSt. (31,87 €pro L)
Produktbild Ponderosa